Willkommen beim Niersverband
Willkommen beim Niersverband

Chemie

Die Sparte Chemie gliedert sich in die beiden Laborbereiche Anorganik und instrumentelle Spurenanalytik. Hier werden mit qualifizierten Analytikerinnen und Analytikern sowie einer instrumentellen Ausstattung nach dem aktuellen Stand der Analysetechnik vielfältige Untersuchungen fach- und termingerecht durchgeführt.

Im Bereich Anorganik werden neben den als klassisch bezeichneten nass-chemischen Untersuchungen (pH, Leitfähigkeit, CSB, BSB, Tenside, …), zunehmend auch moderne instrumentelle Bestimmungsmethoden angewandt.  

Als instrumentelle Analysenverfahren werden u. a. eingesetzt:

  • Optische Emissionsspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma (Inductively Coupled Plasma Optical Emission Spectromretry, ICP-OES)
  • Atomabsorptionsspektrometrie (AAS)
  • Fließ-Injektions-Mercury-System (FIMS)
  • Ionenchromatographie (IC)
  • Fließinjektionsanalytik (FIA)

Der Bereich instrumentelle Spurenanalytik befasst sich im Wesentlichen mit der Bestimmung kohlenstoffhaltiger Umweltschadstoffe, bzw. Schadstoffgruppen wie
z. B. Polychlorierte Biphenyle (PCB), Polycyclische aromatische Kohlenwasser-stoffe (PAK), Benzol, Toluol, Ethylbenzol, Xylol (BTEX), leichtflüchtige Halogen-kohlenwasserstoffe (LHKW), Kohlenwasserstoffe (KWS), Pflanzenschutzmittel, Adsorbierbare organische Halogenverbindungen (AOX) und mit der Schwer-metall-/Elementanalytik.

Bei diesen Untersuchungen kommen zahlreiche, teils komplexe Untersuchungs-methoden zur Anwendung:

  • GC-ECD/-FID/-MS
  • Headspace-GC
  • HPLC – DAD/-MS
  • Coulometrie
  • AAS
  • ICP-OES/-MS

Aktuelles

Veranstaltungen

Der Niersverband feiert seinen 90. Geburtstag!

Aus diesem Grund bieten wir in 2017 ein Reihe kleinerer und größerer Veranstaltungen - da ist für Jeden was dabei!

Veranstaltungen 2017


Stellenangebote

Der Niersverband sucht Verstärkung.

Jetzt bewerben


Du hast Interesse, den Niersverband im Rahmen eines Praktikums besser kennenzulernen?

Weitere Informationen