Über uns
Über uns

Niersverband

Alles im Fluss!

Beim Niersverband ist das seit 90 Jahren mehr als eine Redensart.

Das heutige Bild der Niers und der Niersniederung ist in weiten Teilen das Ergebnis der Ausbaumaßnahmen, die in der ersten Hälfte des zurückliegenden Jahrhunderts vorgenommen wurden. Seinerzeit war die Niers durch steigende Abwassermengen der Industrie und die stetig wachsende Bevölkerung zu einem stark verschmutzten und stinkenden Gewässer - im Volksmund auch „Rio Tinto“ genannt - verkommen. Verschlammung, immer häufigere Überschwemmungen und nicht zuletzt die Tatsache, dass sich der Fluss zur Brutstätte von Krankheiten entwickelte, drängten die Politik zum Handeln. Dies war die Geburtsstunde des Niersverbandes.

1927 durch ein preußisches Sondergesetz gegründet, nahm sich der Niersverband der Probleme an. Heute ist die Niers wieder ein sauberes Gewässer, an dem die Menschen gerne ihre Freizeit verbringen.

Das geänderte Bewusstsein für ökologische Zusammenhänge führt dazu, dass sich das Bild der Niers noch einmal deutlich wandelt. Die Niers wird streckenweise naturnah umgestaltet. Das ist nicht nur ein Gewinn für Fauna, Flora und Erholung suchende Menschen. Durch die neu gestalteten Ersatzauen entstehen auch zusätzliche Rückhalteräume für Hochwasser.



Aktuelles

Bennie der Niersbiber - Der Niersverband stellt sein neues Maskottchen vor >>>

Du hast Interesse, den Niersverband im Rahmen eines Praktikums besser kennenzulernen?

Weitere Informationen


Ausschreibungen

Aktuelle öffentliche Ausschreibungen

>>>