Willkommen beim Niersverband
Willkommen beim Niersverband

Pegelwesen

Grundlagen

Der Wasserstand ist nach DIN 4049-3 der lotrechte Abstand eines Punktes des Wasserspiegels über dem Pegelnullpunkt. Pegel sind gemäß Pegelvorschrift Einrichtungen zum Messen von Wasserständen an oberirdischen Gewässern. Ein Pegel besteht aus einer Pegellatte sowie ergänzend aus baulichen Einrichtungen und Geräten zur Aufnahme, Registrierung, Anzeige und Fernübertragung des Wasserstandes. Für die Wasserstandsbeobachtungen an einem Pegel ist ein gleichbleibender Bezugshorizont erforderlich. Dieser Bezugspunkt wird als Pegelnullpunkt bezeichnet und ist in der Weise festzulegen, dass keine negativen Wasserstände auftreten.

Zur Beurteilung der Wasserstandsverhaltens der Niers werden aus den aufgezeichneten Wasserständen statistische Werte, die sogenannten gewässerkundlichen Hauptwerte berechnet. Dazu gehören u. a. die Hauptwerte NW, MNW, HW, MHW und HW.

HW - Hochwasserstand: Höchster Momentanwert gleichartiger Zeitabschnitte einer bestimmten Zeitspanne. 

MHW - mittlerer Hochwasserstand: Arithmetisches Mittel der höchsten Momentanwerte gleichartiger Zeitabschnitte in einer bestimmten Zeitspanne.

MW – Mittelwasserstand: Arithmetisches Mittel aller Tageswerte gleichartiger Zeitabschnitte in einer bestimmten Zeitspanne. 

MNW - mittlerer Niedrigwasserstand: Arithmetisches Mittel der niedrigsten Tageswerte gleichartiger Zeitabschnitte in einer bestimmten Zeitspanne. 

NW – Niedrigwasserstand: Niedrigster Tageswert gleichartiger Zeitabschnitte einer bestimmten Zeitspanne. 

Aktuelles

Bennie der Niersbiber - Der Niersverband stellt sein neues Maskottchen vor >>>

Du hast Interesse, den Niersverband im Rahmen eines Praktikums besser kennenzulernen?

Weitere Informationen


Ausschreibungen

Aktuelle öffentliche Ausschreibungen

>>>